Schwierigkeitsberechnung eines Wanderweges im Mittelgebirge:

Für den alpinen Bereich gibt es vom DAV eine schlüssige und für die alpinen Gegebenheiten optimierte Schwierigkeitseinteilung von Wanderwegen. Diese ist allerdings nicht 1:1 fürs Mittelgebirge anwendbar. Daher stellt das DWI auf der Grundlage einer umfassenden Datenerhebung an Mittelgebirgswegen und entsprechender Wanderliteratur im Folgenden einen eigenen Leitfaden zur Berechnung von Wanderwegschwierigkeiten fürs Mittelgebirge vor.

Gesamtstiefel:

Stiefel ohne Schlüsselstellen:

Kilometer

Meter

Meter


Hinweis: Dezimalstellen bitte mit einem Punkt trennen

Summe der Zusatzstiefel:

Auswahl zur Berechnung der Zusatzstiefel für Schlüsselstellen:

Um dieses Ergebnis weiter zu verwenden, drucken Sie bitte die Seite mit folgenden Zusatzangaben aus:

Kletterstellen mit Seilsicherung:

Ergebnis in Stiefeln

Steilstufen:

Sehr steile Anstiege:

Sehr steile Abstiege:

Kletterstellen mit Leitern:

Ausgesetzte Stellen:

Wegschwierigkeit:

Abstieg:

Anstieg:

Entfernung:

Wegbezeichnung:

Gehrichtung:

Ihr Name:

www.schoeneres.wandern.de

copyright

Begründung für Schlüsselstellen: